Was kann ich für mein Kind tun, wenn es Fieber hat?

Sie kennen Ihr Kind am besten - Sie werden intuitiv wissen, wie Sie Ihr Kind trösten und beruhigen können. Je nachdem, wie hoch die momentane Körpertemperatur Ihres Kindes ist, können Sie jedoch bestimmte Maßnahmen ergreifen. Hier sind einige Tipps, die ggf. hilfreich sein könnten:

Bei erhöhter Temperatur (37,6 °C – 38,4 °C)
  • Schenken Sie Ihrem Kind besondere Beachtung und Aufmerksamkeit. Kranke Kinder fühlen sich besser geborgen, wenn sie von Ihren Eltern umsorgt werden.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind im Bett bleibt. Ruhe ist das beste Rezept zur Genesung.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind genügend trinkt. Bieten Sie alle 30 Minuten etwas zu trinken an.
  • Messen Sie in regelmäßigen Abständen die Temperatur Ihres Kindes.
  • Wenn sich Ihr Kind wieder erholt, müssen Sie keine weiteren Maßnahmen ergreifen.
Bei Fieber (38,5 °C – 38,9 °C)
  • Schenken Sie Ihrem Kind besondere Beachtung und Aufmerksamkeit. Kranke Kinder fühlen sich besser geborgen, wenn sie von Ihren Eltern umsorgt werden.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind im Bett bleibt. Ruhe ist das beste Rezept zur Genesung.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind genügend trinkt. Bieten Sie alle 30 Minuten etwas zu trinken an.
  • Messen Sie in regelmäßigen Abständen die Temperatur Ihres Kindes.
  • Bieten Sie ihm leichte und gut verdauliche Kost an.
  • Geben Sie ihm bei Bedarf fiebersenkende Arzneimittel, aber nur nach Absprache mit dem Arzt oder einem anderen Gesundheitsdienstleister.

.

Bei hohem Fieber (39,0 °C und mehr)
  • Schenken Sie Ihrem Kind besondere Beachtung und Aufmerksamkeit. Kranke Kinder fühlen sich besser geborgen, wenn sie von Ihren Eltern umsorgt werden.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind im Bett bleibt. Ruhe ist das beste Rezept zur Genesung.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind genügend trinkt. Bieten Sie alle 30 Minuten etwas zu trinken an.
  • Messen Sie in regelmäßigen Abständen die Temperatur Ihres Kindes.
  • Bieten Sie ihm leichte und gut verdauliche Kost an.
  • Geben Sie ihm bei Bedarf fiebersenkende Arzneimittel, aber nur nach Absprache mit dem Arzt oder einem anderen Gesundheitsdienstleister.
  • Lauwarme Umschläge können Ihrem Kind das Fieber etwas erträglicher machen.
Ziehen Sie auch die folgenden Maßnahmen in Betracht, damit sich Ihr Kind wohler fühlt.
  • Wickeln Sie Ihr Kind nicht in zu viel Kleidung oder Decken ein. Dadurch kann es zu einem Wärmestau kommen.
  • Decken Sie Ihr Kind, je nach Zimmertemperatur, mit einer dünnen Decke zu.
  • Machen Sie bei Ihrem Kind lauwarme Umschläge.
  • Achten Sie darauf, dass der Wasserhaushalt Ihres Kindes ausgeglichen ist, um Dehydratation zu vermeiden.
  • Verabreichen Sie Medikamente in der korrekten Dosis, wenn diese erforderlich sind. Suchen Sie einen Arzt auf, bevor Sie einem Kind Medikamente verabreichen.

Sollten Sie das Gefühl haben, dass sich der Zustand Ihres Kindes trotz aller Anstrengungen nicht verbessert, suchen Sie professionelle medizinische Hilfe.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?
Wegen erhöhter Temperatur oder Fieber muss nicht zwangsläufig ein Arzt aufgesucht werden. Die folgenden Informationen sollen Ihnen dabei helfen, zu entscheiden, wann ein Arzt aufgesucht werden sollte und wann nicht.
Suchen Sie einen Arzt auf
  • Wenn das Fieber mit Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerz einhergeht.
  • Wenn das Fieber bei Kleinkindern unter 2 Jahren länger als einen Tag anhält.
  • Wenn das Fieber bei älteren Kindern länger als drei Tage anhält.
  • Wenn das Fieber wiederholt auftritt oder wenn es zu einem Rückfall kommt.
  • Wenn das Fieber trotz fiebersenkender Maßnahmen wie z. B. der Gabe von Ibuprofen oder Paracetamol nicht zurückgeht.
Fever in  Children